DNS-Blacklist AHBL eingestellt

Wie bereits im April 2014 angekündigt stellte der Betreiber der „Abusive Hosts Blocking List“ den Betrieb des Blacklist-Dienstes am 01. Januar 2015 ein. Über elf Jahre lieferte die AHBL unter anderem für Mail- und IRC-Server-Betreiber eine DNS-basierte Realtime Blacklist (RBL) zum Schutz vor Spam.

Da trotz langer Ankündigung die Zugriffszahlen auf die DNS-Server nicht merklich zurückgingen hat der Betreiber sich dazu entschlossen, seit dem 1. Januar alle Anfragen positiv zu beantworten — das heißt also, das jede angefragte IP als potentieller Spamversender markiert wird. Ich selbst nutze auf meinen Mailsystemen auch diverse RBLs, um Nutzerpostfächer vor Spam zu bewahren, die AHBL-Listen jedoch hatte ich nie im Einsatz. Weiter…

Zum Beitrag… red arrow

fon:
+49 6561 942794

mobil:
+49 170 3074493

twitter:
@phasenraum_it